Gemeindegottesdienste

Ein Tauffgottesdienst in der Marienkirche

Tauffgottesdienst in der Marienkirche

Obwohl im Ort und im Gottesdienst die Gemeinde sehr klein ist, kommen gern Menschen auf den alten Wallfahrtspfaden hinaus. Eine kleine Gruppe bemüht sich, das besondere Flair der Marienkirche umzusetzen. So sind seit dem Jahr 2010 mindestens zweimal im Monat die Kirchentüren für Gottesdienste und musikalische Andachten geöffnet – in der Regel am 1. und 3. Sonntag im Monat.

Bis 2009 war es zehn Jahre lang sogar möglich, wöchentlich den Gottesdienst anzubieten. Durch das Ausscheiden von daran beteiligten Mitarbeitern und Lektoren und der manchmal geringen Resonanz ist solch eine Dichte zur Zeit nicht zu gewährleisten.

Zusätzlich können auf Beschluss des Gemeindekirchenrates der Gesamtkirchengemeinde Jena vom 25. November 2010 zwischen Weihnachten und Ostern in verschiedenen Kirchen Jenas wegen der zu hohen Heizkosten keine oder nur noch vereinzelt Gottesdienste stattfinden. Davon ist auch die Marienkirche betroffen!

Im Augenblick wird versucht, ab dem Osterfest im Sommerhalbjahr wieder zweimal im Monat Gottesdienste anzubieten. Mitarbeitersituation und Resonanz werden darüber entscheiden, ob vielleicht künftig nur noch zu den von den Ziegenhainern gut besuchten Festzeiten Gottesdienste sein werden.